RSS

Und am Sonntag …

11 Okt

… endlich ausschlafen.

Das war zumindest mein Plan. Nix war’s! Halb sieben – nach einer eher mittelprächtigen Nacht – war eben jene vorbei. Prima!

Der Hasenmann schlummert noch selig, und ich schleiche hier durch die Wohnung und bemühe mich, nur ganz leise in die Tasten zu hauen, damit ich ihn nicht unbeabsichtigt wach mache. Obwohl … nein, besser nicht. Auf ihn wartet zwar – ganz im Gegensatz zu mir – eine Woche Urlaub, aber die gönne ich ihm vom Herzen. Mein Urlaub schließt sich dann ja auch in einer Woche schon an. Schade, dass wir in diesem Jahr nur die zwei Wochen Sommerurlaub auf Fanö zusammen hatten, aber er hatte seine Urlaubstage unbeabsichtigt und ohne darauf zu achten  immer auf den Anfang der Quartale gelegt. Da haben wir wegen des regelmäßigen Quartalsreportings leider Urlaubssperre. Nächstes Jahr sind wir schlauer! Er hatte noch versucht, seinen bevorstehenden Urlaub um eine Woche zu verschieben, aber seit September hat er zwei statt einen Mitarbeiter mit schulpflichtigen Kindern. Die zwei Ferienwochen stehen den beiden daher mehr zu als uns, auch wenn wir selbst ein Ferienkind beherbergen werden.

Ja, nun sitze ich an einem Sonntagmorgen halb acht hier und überlege, was ich so anstellen könnte, ohne große Unruhe zu verbreiten. Wochenplanung? Da gibt es nicht so viel zu planen. Zumindest nicht, was meine Person angeht. Ich werde die ganze Woche im Büro hocken und nicht pünktlich Feierabend machen können, um wenigstens die Abende mit dem Hasenmann verbringen zu können. Zum einen ist da der ganze während der letzten Woche (Quartalsreporting) liegen gebliebene Kram aufzuarbeiten. Dann den Urlaub soweit vorarbeiten, dass meine Vertretung nicht untergeht. Und letztlich stehen auch noch die Betriebskostenabrechnungen aus, die Ende des Monats fertig sein müssen. Vorzunehmen brauche ich mir in dieser Woche also nichts.

Der Hasenmann hat sich dagegen für seine Urlaubswoche schon so viel vorgenommen, dass er mich kaum vermissen wird. Das Großprojekt zum nächsten Wochenende wird unser Gästezimmer werden. Da fehlt noch der Teppich, der hoffentlich in der zweiten Wochenhälfte zur Abholung bereit steht. Dann heißt es, Sideboards, Schreibtisch und Regale raus, Kleiderschrank abbauen (bevor er zu meinem Bastelschrank umfunktioniert wird, müssen wir ihn nochmal neu aufbauen – unsere Umzugshelfer haben ihn seinerzeit nicht mit der von mir gewünschten Akribie aufgestellt), sauber machen, Teppich rein und verlegen, Sideboards, Schreibtische und Regale wieder rein, Bastelschrank aufbauen und dann ab zum Schützenkönig, um das Gästebett zu holen. Allein die Gästezimmeraktion wird einen Urlaubstag beanspruchen. Der Besuch beim Schützenkönig ist für einen anderen Tag eingeplant. Dann müssen die Winterreifen aufgezogen werden. Der Hasenmann hofft zudem auf schönes Wetter, damit er auch mal rauskommt und frische Luft tanken kann, denn erholen soll er sich auch – das Advents- und Weihnachtsgeschäft rückt immer näher und da wird es stressig genug für ihn. Ich würde mich für ihn freuen, wenn sich der Herbst in der nächsten Woche von seiner schönen Seite zeigt, damit er mit seiner Knippsi losziehen und den Herbst einfangen kann. Schaun’ mer mal, wie der Kaiser zu sagen pflegte.

Apropos Kaiser! Von dem Fußballspiel haben wir gestern ja nun so gar nix mitbekommen, weil ich im Büro und der Hasenmann im Geschäft war. Pünktlich zum Abpfiff waren wir daheim. Immerhin: Gewonnen haben die Burschen und das freut uns sehr. Congratulations!

Und weil der Jogi auch so happy darüber ist, die WM-Qualifikation in der Tasche zu haben, veranstaltet er – wie ich vorhin im Bad aus dem Radio vernahm – morgen Nachmittag hier in Hamburg in der HSH-Nordbank-Arena

IMG_0338

ein freies Training der Nationalmannschaft, bei dem die Fans kostenlos zuschauen dürfen. Vermutlich muss man ob des Ansturms nur rechtzeitig genug da sein. Ich glaube, das wäre was für meinen Hasenmann. Ich werd es ihm mal ganz beiläufig beim Frühstück erzählen.

Advertisements
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: