RSS

Im falschen Film …

23 Sep

… glaubt man zu sein, wenn der Morgen im Büro so beginnt.

Auf der allmorgendlichen Runde durchs Büro schleicht Frau Nebelschwaden am Büro des Chefs vorbei (warum ist der neuerdings eigentlich schon immer so früh da?), grüßt freundlich, geht aber unbeirrt weiter, während der Chef ihr ein lautes „Guten Morgen Frau Nebelschwaden!“ hinterherträllert. Leider muß Frau Nebelschwaden nochmals an eben selbigsten Büro vorbei (so übertrieben gut gelaunte und laute Menschen sind morgens gar nichts für Frau Nebelschwaden). Sie hofft, relativ unbeschadet daran vorbeizukommen, aber No Way! – der Chef will sie unbedingt in ein Gespräch verwickeln (sie hasst das).

Chef: Na, Frau Nebelschwaden, wie geht es Ihnen denn?

Frau Nebelschwaden: Wen interessiert’s? Gut!

Chef: Wirklich?

Frau Nebelschwaden: Natürlich. Es.geht.mir.gut!

Chef: Hach, bei dem Wetterchen muß es einem doch gut gehen, gell?

Frau Nebelschwaden: Bei dem Wetterchen wäre ich gerne mit meinem Mann an die Ostsee gefahren.

Chef: Ach wie schön. Und warum tun Sie das nicht einfach?

Frau Nebelschwaden: Willst du mich verarschen? Weil ich arbeiten muß?!

Chef: Ach ja. Naja, das ist natürlich ein Argument.

Ich sag dazu nix mehr.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 23. September 2010 in Tägliches Einerlei

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: