RSS

Archiv der Kategorie: Tägliches Einerlei

Und hopplahopp …

sind 80 Tage auch schon wieder rum – Frau Nebelschwaden ist bereits seit 11 Tagen Frau Hasenmann.

sta_009

Trotz November haben wir bestes Wetter erwischt und hatten einen schönen Tag in kleiner familiärer Runde – das große Fest gibt es ja im nächsten August.

Getreu dem Motto “Hochzeit in Hamburg” waren wir an unserem Hochzeitstag natürlich in Hamburg unterwegs und haben dort auch unsere Spuren hinterlassen.

IMG_5961

sta_016

sta_014

sta_015

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. November 2011 in Tägliches Einerlei

 

Im falschen Film …

… glaubt man zu sein, wenn der Morgen im Büro so beginnt.

Auf der allmorgendlichen Runde durchs Büro schleicht Frau Nebelschwaden am Büro des Chefs vorbei (warum ist der neuerdings eigentlich schon immer so früh da?), grüßt freundlich, geht aber unbeirrt weiter, während der Chef ihr ein lautes „Guten Morgen Frau Nebelschwaden!“ hinterherträllert. Leider muß Frau Nebelschwaden nochmals an eben selbigsten Büro vorbei (so übertrieben gut gelaunte und laute Menschen sind morgens gar nichts für Frau Nebelschwaden). Sie hofft, relativ unbeschadet daran vorbeizukommen, aber No Way! – der Chef will sie unbedingt in ein Gespräch verwickeln (sie hasst das).

Chef: Na, Frau Nebelschwaden, wie geht es Ihnen denn?

Frau Nebelschwaden: Wen interessiert’s? Gut!

Chef: Wirklich?

Frau Nebelschwaden: Natürlich. Es.geht.mir.gut!

Chef: Hach, bei dem Wetterchen muß es einem doch gut gehen, gell?

Frau Nebelschwaden: Bei dem Wetterchen wäre ich gerne mit meinem Mann an die Ostsee gefahren.

Chef: Ach wie schön. Und warum tun Sie das nicht einfach?

Frau Nebelschwaden: Willst du mich verarschen? Weil ich arbeiten muß?!

Chef: Ach ja. Naja, das ist natürlich ein Argument.

Ich sag dazu nix mehr.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 23. September 2010 in Tägliches Einerlei

 

Seaside-Cottage Dankeschön-Blog-Candy

 

Beate von Seaside-Cottage veranstaltet bis zum 11. September 2010, 0:00 Uhr, ein Blog-Candy – einfach nur mal so um Danke zu sagen.

Mitmachen ist nicht schwer – einfach einen Kommentar hinterlassen und gerne auch das Blog-Candy-Logo auf dem eignen Blog verlinken.

Blog-Candy-Seaside-Cottage

Beides habe ich hiermit getan und freue mich schon jetzt auf die Auslosung.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. September 2010 in Tägliches Einerlei

 

Schnapsidee

Der Titel wurde mir gerade vom Hasenmann diktiert – ich hätte sowas wie “Feierabendbeschäftigung” gewählt.

Manchmal ist es ja schon erstaunlich, was man nach Feierabend so alles noch schaffen kann, wenn man keine Überstunden (die einem vermutlich eh niemand dankt) schiebt.

Heute habe ich (neben ein wenig Wäsche) …

… einen Likör angesetzt (Rezept gibt es hier)

P1020121

Am längsten währte die Suche nach dem Glas – ich wusste, dass ich irgendwo noch zwei davon hatte, nur wo war mir doch glatt entfallen – gefunden unter der Spüle ganz hinten im Schrank)

… Mirabellen-/Pflaumenkompott gekocht (ein wenig jedenfalls; auch mit Rezept hier)

P1020119

Ich hätte am Wegesrand unserer Radtour gestern so viele Mirabellen pflücken können, wenn ich nicht auf den Hasenmann gehört hätte – da kämen noch massig Mirabellenbäume (meinte er), da könne ich noch jede Menge pflücken. Pah, einer kam noch, aber an dem war der Hasenmann ratzfatz vorbei. Die Pflaumen brauchen leider noch ein paar Tage – wir waren gut eine Woche zu früh im Alten Land. Schade, eigentlich? Das hätte ein leckeres Pflaumenmus gegeben …

… Melisse und Minze hab ich gestern schon abgepackt

P1020123

Ich hoffe ja noch, dass ich vielleicht noch etwas mehr ernten kann, aber die Pflanzen sehen nicht mehr nach üppiger Ernte aus

P1020124

Beim Anblick des anderen Kastens frage ich mich, was ich mit dem ganzen Salbei machen soll …

P1020125

Vielleicht haben Sie ja eine Idee?

 

Happy Birthday, Hasenmann!

 

P1020089_web

PS: Ich liebe Dich!

 
4 Kommentare

Verfasst von - 26. August 2010 in Tägliches Einerlei

 

Feierabend

… im Hause Nebelschwaden.

P1020078

Nur den Hasenmann trifft es die nächsten Tage (genauer: bis zum Vorabend seines Geburtstages) mal wieder mit dem Schließdienst im Laden von dem Barth, dem Mario. Das werden wieder viele lange, nicht enden wollende Tage in der Firma, armer Kerl.

Wenn wir Glück haben, ist er viertel nach neun daheim.

Und so lange sitzt Frau Nebelschwaden allein daheim und trinkt sich einen.

Im Bild eine Abwandlung des italienischen Sprizz (so als kleine Hommage an den scheidenden Sommer):

4 cl Aperol (oder Campari)

100 ml Prosecco

2 dünne Zitronenscheiben

Ich glaube, ich habe etwas mehr Prosecco erwischt, egal.

Der Schließdienst hat auch sein Gutes, denn so habe ich etwas Puffer, ungestört den Geburtstag meines lieben Hasenmannes vorzubereiten. Und dann gab es gestern auch die neue Ausgabe der Living at home. Wäsche wäre auch noch zu machen. Oma’s Beste würde ich auch zu gerne treten … und, und, und …

Ich bring die Abende schon rum – irgendwie.

 
 

Notiz für mich

 

Man bekommt Torten nie so schön hin, wie im Backbuch beschrieben.

Da kann man sich noch so viel Mühe geben. Sehen Sie, was ich meine?

Ostertorte-web

Das Rezept werde ich nach Ostern mal bei den Küchengeschichten einstellen, denn lecker ist sie allemal.

Hände weg von Marzipanrohmasse in Verbindung mit Lebensmittelfarbe.

Die Konsistenz wird immer schwieriger zu händeln. Am Ende klebt nur noch alles. Schönere Deko-Möhren lassen sich im Supermarkt viel einfacher kaufen. Aber wehe, es macht sich wer über meine Möhren lustig. Dann ist ganz schnell Schluss mit lustig.

Die Muffins von Frau Landgeflüster sind wirklich oberlecker.

Muffin-web

Frau Nebelschwaden war heute im Backrausch, denn auch dieser Marmorkuchen verströmte seinen Duft in der Wohnung.

Marmorkuchen-web

Karfreitag können andere auch schon am frühen Nachmittag in ganz anderem Rausch sein.

Was zum Geier treibt einen an einem solch schönen Frühlingstag (schon am Vormittag) in die Kneipe?

Osterwasser gibt es erst am SONNTAG!

Zu “Relight my fire” von Take That lässt es sich besonders gut walken.

Geschenke einzupacken kann ewig dauern.

Nein, keine Ostergeschenke. Mein Bruder hat gleich nach Ostern Geburtstag. Und da es bei Frau Nebelschwaden immer eine selbst gebastelte Karte gibt und diese nicht vorrätig sind, muss ich heute noch mein Bastelzeug rauskramen.

Die Geschenke meiner Eltern für meinen Bruder nachträglich zum 40. Geburtstag, den er seinerzeit aufgrund eines Unfalles im Krankenhaus verbringen musste und nicht richtig feiern konnte, und meinen großen Neffen  zur bestandenen Ausbildung und zur Vorbereitungs auf das Studium müssen noch verpackt werden, und ich hab keinen blassen Schimmer, wie.

Karfreitag gibt es Fisch.

Da der Hasenmann Fisch nur in Form von Fischstäbchen oder Fischburger einer großen Fast-Food-Kette isst,  brät sich Frau Nebelschwaden heute nur ein Lachsfilet, weil sich mehr Aufwand neben Fischstäbchen ja leider nicht lohnt. Jetzt raten Sie, wer im Hause Hasenmann & Nebelschwaden Hamburger ist (nicht zu verwechseln mit “… Hamburger isst” – obwohl das eigentlich auch keinen Unterschied macht). Kleiner Tipp: Frau Nebelschwaden erfüllt in diesem Haus eine Doppelquote – weiblich und Ossi.

Ostern fährt der Städter gerne einmal weg, da er auf dem kleinen Balkon in der Stadt kein Osterfeuer zündeln darf.

Morgen geht es samt Geschenken und diversen Kuchen in Richtung Frau Nebelschwadens alter Heimat – 2 Stunden Fahrt, wenn wir Glück haben und alle anderen Osterhasen heute schon gefahren sind.

Am Karfreitag werden die Eier gefärbt.

Auch wenn es nur 6 Stück sind und ich eigentlich gar keine Lust mehr habe – bunte Eier MÜSSEN sein.

Dann mal ran an die Farbtöpfe und Ihnen frohe Ostern und ein paar schöne freie Tage, bevor es am Dienstag (auch für mich) wieder los geht.

Nur der Hasenmann darf noch eine Woche lang ausschlafen.

Edit:

So schnell ging Eierfärben noch nie (und ich mache das schon locker 30 Jahre). Dank dieses (für mich neuen) Färbemittels war ich – abgesehen vom Eier kochen, was der Eierkocher ohne mein Beisein ganz alleine geschafft hat – innerhalb von 5 Minuten durch mit allem.

 
 
%d Bloggern gefällt das: