RSS

Archiv der Kategorie: Und sonst so?

Gestern …

war ich da, wo meine Füße am liebsten sind.

büsum_001

Im Watt.

Weil die Gelegenheit günstig war und ich zwischen erster und abschließender Anprobe etwa 5 Stunden Zeit hatte, habe ich einen kleinen Abstecher nach Büsum gemacht und bin bei abfließenden (und damit sehr angenehm warmen) Wasser an der Wattkante entlang gestapft.

büsum_002

Das Wetter war herrlich, die Salzluft erholend, das Watt recht fest … der Tag einfach nur schön.

büsum_004

Viel besser geht ein erster Urlaubstag beinahe nicht.

büsum_003

Schade, dass mein Hasenmann nicht dabei sein konnte, denn er muss in dieser Woche noch arbeiten.

Ich war ja nun schon oft an Nord- und Ostsee, aber so große Quallen hab ich mein Lebtag noch nicht gesehen. Im Vergleich dazu mein (zugegeben nicht schöner) Fuß in Schuhgröße 40.

büsum_005

Und ganz nebenbei habe ich mein Brautkleid abgeholt (bezahlt war es ja schon).

Jetzt kann die Hochzeit schon fast kommen. Der Hasenmann braucht noch Schuhe und Gürtel. Der Inhalt der Kirchenhefte ist fertig, bedarf nur noch der Endabstimmung und kann dann in Druck und Bindung gehen. Die Menükarten werden heute, spätestens morgen fertig. Wir sind gut dabei und können die nächste Woche entspannt angehen und noch etwas Ruhe tanken.

Alles gut.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 14. August 2012 in Und sonst so?

 

Maikundgebung anno 2012

starter_002

 

Die Balkonsaison ist eröffnet

Pünktlich zum wieder einsetzenden Regen haben wir die Balkonsaison 2012 für eröffnet erklärt.

balkonien_002

In diesem Jahr haben wir Dank des Eisenbahnbauvereins nicht einen Cent dazu bezahlt – es darf ja auch zu etwas Nutze sein, dass der Hasenmann noch Anteile in der Genossenschaft gezeichnet hat, obwohl wir längst in einer anderen Baugenossenschaft gemietet haben.

Der Eisenbahnbauverein verschenkt über eine Gutscheinaktion jedes Jahr an seine Mitglieder eine Balkonerstbepflanzung – pro Gutschein immerhin 12 Stiefmütterchen bzw. Hornveilchen.

Es gibt schlimmeres als einen samstäglichen Ausflug über die Elbe, um die Blümelies abzuholen, bei dem man gerne auch noch ein leckeres Mittagessen bei den Schwiegereltern mitnimmt.

Nun fehlt nur noch ein sonniger Nachmittag, um auch mal auf Balkonien zu ruhen und Frühling zu schnuppern.

balkonien_003balkonien_004balkonien_005balkonien_008

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. März 2012 in Und sonst so?

 

Sonnntagmorgen im März

Der Tag wirft seine Lockenwickler voraus …

locken_001

Anm. d. Red.: Ich konnte das auch schon mal besser.

Und der Hasenmann liegt noch im Bett.

Diese Fönhaube ist furchtbar laut.

Erst 20 Minuten unter diesem Ding?

Mir ist langweilig.

Wo ist mein Nagellack?

Sch… Schnupfen!

 

Alle Jahre wieder

Steuererklärung fertig und eingetütet!

Fertig ist sie ja schon seit mindestens 6 Wochen, aber das ELSTER-Formular funktionierte beim Datenaustausch via Internet nicht richtig. Mit Update funktioniert es jetzt prima!

Schon komisch: Bei der nächsten Steuererklärung werden wir zusammen veranlagt.

Was wird eigentlich mit dem Tag der Eheschließung mit unseren Steuerklassen?

To-Do für mich: Klärung Steuerklassen (welche, wo, wie?)

To-Do für Hasenmann: Steuerklärung 2010 fertig machen und abschicken.

 

Schnapsidee

Der Titel wurde mir gerade vom Hasenmann diktiert – ich hätte sowas wie “Feierabendbeschäftigung” gewählt.

Manchmal ist es ja schon erstaunlich, was man nach Feierabend so alles noch schaffen kann, wenn man keine Überstunden (die einem vermutlich eh niemand dankt) schiebt.

Heute habe ich (neben ein wenig Wäsche) …

… einen Likör angesetzt (Rezept gibt es hier)

P1020121

Am längsten währte die Suche nach dem Glas – ich wusste, dass ich irgendwo noch zwei davon hatte, nur wo war mir doch glatt entfallen – gefunden unter der Spüle ganz hinten im Schrank)

… Mirabellen-/Pflaumenkompott gekocht (ein wenig jedenfalls; auch mit Rezept hier)

P1020119

Ich hätte am Wegesrand unserer Radtour gestern so viele Mirabellen pflücken können, wenn ich nicht auf den Hasenmann gehört hätte – da kämen noch massig Mirabellenbäume (meinte er), da könne ich noch jede Menge pflücken. Pah, einer kam noch, aber an dem war der Hasenmann ratzfatz vorbei. Die Pflaumen brauchen leider noch ein paar Tage – wir waren gut eine Woche zu früh im Alten Land. Schade, eigentlich? Das hätte ein leckeres Pflaumenmus gegeben …

… Melisse und Minze hab ich gestern schon abgepackt

P1020123

Ich hoffe ja noch, dass ich vielleicht noch etwas mehr ernten kann, aber die Pflanzen sehen nicht mehr nach üppiger Ernte aus

P1020124

Beim Anblick des anderen Kastens frage ich mich, was ich mit dem ganzen Salbei machen soll …

P1020125

Vielleicht haben Sie ja eine Idee?

 

Autsch!

Greif die Liane, Jane!

Hach, was soll ich sagen?

Der König der Löwen flasht mich mehr – viel mehr – ganz viel mehr.

Es war gestern ein netter Abend – zweifellos – einem geschenkten Gaul schaut man aber auch nicht ins Maul. Ich glaube, ich hätte mich geärgert, wenn der Hasenmann und ich uns selbst Karten gekauft hätten. Man hat nicht allzu viel verpaßt, wenn man das Musical nicht gesehen hat.

Keine Frage, die Kostüme waren toll, die Action und Akrobatik waren cool, das Bühnenbild war fantastisch, aber in der Pause hatte ich das Bedürfnis zu gehen (und zwar nicht auf die Toilette), weil die Story bis dahin einfach einschläfernd und die Darsteller nicht wirklich überzeugend waren. Letztlich bin ich aber auch froh, nicht gegangen zu sein, weil die 2. Hälfte wirklich um Längen besser war.

Zu Alexander Klaws hab ich ja nun nicht sooooo die Verbindung – der ist mir immer bissi zu sehr Milchbuby. Aber in der Rolle des Tarzan … Respekt … das war ’ne klasse Leistung – stimmlich wie darstellend und turnend.

Fazit: Nett!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 3. September 2010 in Und sonst so?

 
 
%d Bloggern gefällt das: